09.06.2021 | Hanniball-Challenge Autor: Felix Kieselhorst (5d)

Wir, fünf Schüler/-innen der fünften Klassen, haben vier Wochen lang an der Hanniball-Challenge des deutschen Handballbundes teilgenommen.


Jede Woche absolvierten wir eine Challenge, die aus drei Übungen bestand, wie z.B. die Hanniball-Statue (bei einem Ausfallschritt nach vorn, den Ball hochwerfen unter dem Bein in die Hände klatschen und dann den Ball auffangen. Für jeden gefangenen Ball gab es einen Punkt). Für jede Übung hatten wir ca. 60 Sekunden Zeit. Die Ergebnisse von uns Fünfen wurden zusammengezählt und online übermittelt. Bei jeder Challenge sind wir gegen eine andere Mannschaft angetreten.


Die Hanniball-Challenge hat sehr viel Spaß gemacht und war sehr spannend, weil man vorher nie wusste, wie gut die Gegner sind.


Felix Kieselhorst (5d)



Die Fotos zeigen Felix (Bild oben), Emil Lübben (5a) sowie Henri Horschitz (5b) in Aktion.