27.10.2016 | Schülersprecherseminar Autor: Jonah Pabst, Q1

Schülersprecherseminar

Auch dieses Jahr veranstaltete die Schülervertretung ein umfassendes Schülersprecherseminar für alle Klassensprecher*innen und Seminarfachsprecher*innen. Die gemischte Gruppe aus allen Jahrgängen tagte dieses Jahr in den Tagungsräumen der Jugendherberge in Jever. Diese Räumlichkeiten waren wie gemacht für die große Gruppe bestehend aus Schülern und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen. Die beiden Tage (19. und 20.10.16) wurden von den Vertretern der Schülervertretung mit einem großen Programm gefüllt.


Zunächst galt es sich in dieser bunten Gruppe kennen zu lernen wobei uns Frau Land tatkräftig unterstützte. Mit viel Spaß lernten sich die einzelnen Jahrgangstufen so kennen. Es wurde über die Aufgaben der Klassensprecher gesprochen und über die Rechtslage aufgeklärt. Besondere Konzentration lag jedoch auf dem neuen Konzept, nach dem sich die Schülervertretung des MG in Zukunft organisiert. Denn die jetzige SV hat große Veränderungen in diesem System angestoßen und hat somit die steigt die Verantwortung der Klassensprecher*in und Seminarfachsprecher*in um einiges.


In Zukunft werden deshalb auch neue Namen für die einzelnen Organe benutzt. Die Schülerschaft des MG, also alle Schüler der Schule, wählen am Anfang des Jahres mit Unterstützung von, mit dem System erfahrenen Schülern, ihre Klassensprecher*innen und Seminarfachsprecher*innen. Somit kann jede Klasse und jedes Seminarfach zwei Vertreter in die neue Schülervertretung entsenden. Die Schülervertretung besteht nämlich nicht mehr aus einigen wenigen gewählten Schülern, sondern aus der Gesamtheit der gewählten Vertreter in den Klassen und Seminarfächern. Wenn also in Zukunft ein/eine Klassensprecher*in gewählt wird, vertritt er/sie nicht nur die Klasse sondern zusammen mit den anderen, die ganze Schülerschaft. Das mit der vorherigen SV vergleichbare Gremium ist der Schülervorstand. Dieser wird von den Schülervertretern im Schülerrat gewählt. Aufstellen lassen können sich Mitglieder der Schülervertretung aber auch Schüler die direkt aus der Schülerschaft kommen. Schülerratssitzungen nennen sich die Versammlungen der neuen Schülervertretung. Der Schülerrat wird 4-mal im Jahr tagen und in diesen Treffen wird die Schülervertretung über die Situation der Schülerschaft beraten. Dieses neue System hat ganz spezifische Vorteile gegenüber dem alten, zum größten gehört sicherlich die Verbesserung um die Position als Klassensprecher*in oder Seminarfachsprecher*in.


diagramm


Im weiteren Verlauf der Tagung begab sich dann die Schülervertretung an die Arbeit, es wurde an konkreten Projekten in den Jahrgangsstufen gearbeitet und die neue SV konnte so ihre Produktivität unter das erste Mal Beweis stellen.


Alles in allem kann man sagen das die Tagung ein voller Erfolg war, es ist schön zu sehen wie produktiv und auf was für einem hohen Niveau Schüler von Klasse 5 bis 12 zusammenarbeiten können, sich mit gegenseitigem Interesse belohnen und ganz auf Augenhöhe diskutieren. Wir hoffen das wir als neue Schülervertretung, die Schülerschaft stärken können und unsere Schule auch weiterhin mit großem Engagement von Seiten der Schüler bereichern.

Ein großer Dank geht an Frau Land, die uns auf dieser Tagung begleitet hat und Frau Christ die in uns in Planung und Umsetzung tatkräftig unterstützt hat. Weiterer Dank geht an den jetzigen Schülervorstand, für die tolle Organisation und die ganze Arbeit die in dieses neue Konzept gesteckt worden ist. Auch der Schulleitung ist zu sehr zu danken für die Unterstützung und somit Ermöglichung dieser Tagung.

Wir hoffen also das in Zukunft mehr zu hören ist, von unserer neuen Schülervertretung.


Jonah Pabst, Q1 (Seminarfachsprecher)