09.12.2016 | Ein ganz besonderes Seminar für Klasse 10 und Q1 Autor: Herzog

Am Montag, den 05.12. 2016, ergab sich mithilfe der Filmpalette Jever eine ganz besondere Möglichkeit für die Schüler der 10. und 11. Klasse. Im Rahmen des Themenkomplexes „Nationalsozialismus“ führte der Filmwissenschaftler Michael Kleinschmidt im Auftrag der Murnau-Stiftung ein Kinoseminar mit den Schülern durch. Im Mittelpunkt stand dabei der Vorbehaltsfilm „Jud Süß“, der 1940 zwanzig Millionen Deutsche ins Kino „lockte“ und immer noch als „Paradestück“ aller nationalsozialistischen Propagandafilme gilt. Nach einer kurzen Einführung, die den Schülern nötige Informationen über die Produktion des Films lieferte, wurde der Film in voller Länge gezeigt.

Danach folgte eine ausführliche Filmanalyse durch Herrn Kleinschmidt, der uns „Laien“ vielerlei filmische Mittel der Propaganda verdeutlichten konnte und durchaus auch Parallelen zu moderner Propaganda sichtbar machte.
Wir danken Herrn Kleinschmidt und der Murnau-Stiftung für ein überaus lehrreiches Kinoseminar!