27.06.2017 | Von Schülern für Schüler Autor: Graichen

Schwimmen, Laufen, Radfahren, in der Kombination für viele Kinder und Jugendliche eine sportliche Herausforderung! Genau dieser stellten sich am vergangenen Mittwoch, dem 14.6., die drei Sportklassen des Mariengymnasiums. Rund um das Freibad in Jever hatten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs Sportpädagogik einen Triathlon organisiert. Die Organisation einer Sportveranstaltung war Semesterthema und die Kursteilnehmer hatten von Werbung und Sponsoring über Streckenerkundung und Absperrung, Urkundenerstellung und Vorbereitung der Klassen durch triathlonspezifische Unterrichtsstunden alles selbst organisiert und dann am Wettkampftag durchgeführt.


rad


Unterstützung erfuhren sie durch Chris Schäfer vom Freibad in Jever, Kurt Gebhardt, Axel Rumkorf, Tobias Lemke, Sabine Möller, Astrid Manthey, Susanne Schneider, Franziska Bartke, Benjamin Ohrmann (Lehrer MG) sowie Birgit und Detlef Otten vom TSR Olympia, die die Zeitmessung übernahmen, damit alles wettkampfgerecht vonstattengehen konnte.


team


Getrennt nach den Jahrgängen 5, 6 und 7 gingen die Jungen und Mädchen an den Start und absolvierten je nach Alter zwischen 100 und 200m im Wasser, 3 bis 6 km auf dem Rad und 1 bis 1,5 km durch das Wäldchen hinter dem Freibad.


Die sportliche Herausforderung meisterten alle, nur eine gerissene Fahrradkette hielt einen Teilnehmer vom „finishen“ ab. In Jahrgang fünf konnte sich Enno Vathauer vor Svea Fellensiek durchsetzen, Sieger des sechsten Jahrgangs wurde Wim Smidt und in Klasse 7 siegte Talea Fellensiek vor Bjarne Hohn.


Ein großes Lob an die Organisatoren gab es im Anschluss vom TSR Olympia und alle Beteiligten waren sich einig: Das war zwar der erste, aber hoffentlich nicht der letzte Triathlon des Mariengymnasiums!