02.10.2019 | Förderverein unterstützt Robotics-IG Autor: Admin

Wir sind die Robotik-IG des Mariengymnasiums Jever.


2015 ins Leben gerufen, gehören der IG mittlerweile 22 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen sechs bis elf an.

Das Programm der Robotik-IG ist vielfältig, gebaut und programmiert wird vor allem mit dem Lego-Mindstorms-System, dies ist ein Roboterbaukasten mit zugehöriger Software und nahezu unbegrenzten Möglichkeiten. Die Schüler werden in mehrere Kleingruppen eingeteilt, um individuell gefördert werden zu können. Unterrichtet werden sie dabei neben mittlerweile zwei Lehrerinnen, Julia Wenau und Nina Holtewert, von den Schülern Hauke Memmen, Hergen Memmen und Ole Mattausch. Die drei Schüler sind seit dem Aufbau der IG mit dabei und konnten bei der World Robot Olympiad (WRO) in den letzten drei Jahren schon mehrere Erfolge verbuchen.


Neben der Einführung der Neuzugänge in die Lego-Mindstorms Welt und weiterer Projekte steht im zweiten Halbjahr die Teilnahme an der WRO im Mittelpunkt. Bei der WRO muss ein auswendig gelernter, selbst zusammengebauter und programmierter Lego-Roboter bestimmte Aufgaben auf einem Spielfeld erledigen. Nachdem 2018 bereits ein Team am Deutschlandfinale teilgenommen hat, konnten sich dieses Jahr gleich zwei von fünf Teams des MGs auf dem Regionalentscheid in Aurich für das Deutschlandfinale in Schwäbisch Gmünd qualifizieren und erfolgreich daran teilnehmen. Auch nächstes Jahr möchten wir wieder mehrere Teams für die WRO stellen.


Mit den Mindstorms- Robotern werden zusätzlich, jährlich die MINT-Projekttage für alle siebten Klassen des Mariengymnasiums durchgeführt. Hier soll jeder Schüler Programmiererfahrungen mithilfe des Lego-Roboters sammeln.


Durch diese und weitere Aktionen erfreut sich die Robotik-IG größter Beliebtheit und ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Dieses war allerdings nur durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins des Mariengymnasiums und der Elternumlagekasse möglich.

Die Schüler profitieren sehr davon und können so ihr Potenzial voll ausschöpfen.


Vielen Dank dafür!