Eltern

Liebe Eltern,

die Beteiligung der Eltern am Schulleben ist nicht auf die Mithilfe bei Klassen- und Schulfesten beschränkt, vielmehr gibt es eine gesetzlich geregelte Elternmitwirkung, um gestaltend am Schulleben teilzunehmen.

Der Landeselternrat Niedersachsen hat hierzu einen Leitfaden veröffentlicht, der die Mitwirkung von Eltern in den Gremien der Schule darstellt und eine Übersicht über die Beteiligung der Eltern gibt.

Leitfaden zur Elternarbeit

An dieser Stelle möchte ich Sie ermutigen am Schulleben aktiv mitzuwirken. Auch wenn Sie nicht zum Klassenelternvertreter gewählt wurden können Sie sich in vielfältiger Weise an anderer Stelle beteiligen, beispielsweise sind alle Eltern in den Schulvorstand, die Gesamtkonferenz oder die Fachkonferenzen wählbar, wenn auch nicht wahlberechtigt.

Eine Übersicht über die Elternbeteiligung am Mariengymnasium finden Sie unter Gremien, hier sind auch alle mitwirkenden Eltern und ihre Funktionen genannt.

Die Klassenelternvertretung stellt das Bindeglied zwischen Eltern und Lehrerschaft dar, ist aber auf Ihre Ansprache und Hinweise angewiesen. Sollte es Probleme in der Klasse geben, ist die Klassenelternvertretung Ihr Ansprechpartner.

Sollten Sie Klärungsbedarf über den Klassenrahmen hinaus haben, sprechen Sie den Schulelternrat gerne an, wir werden uns um den richtigen Gesprächspartner kümmern. Bitte geben Sie Ihre Anregungen über die Klassenelternvertretungen in den Schulelternrat, damit die Themen dort vorgestellt werden können.

Zweimal im Jahr finden Elternabende statt, auf denen die Klassenelternvertretungen über die Arbeit des Schulelternrates berichten sollen, schneller ist ein Emailverteiler, sollte es diesen in Ihrer Klasse noch nicht geben, regen Sie dies beim nächsten Elternabend einfach an.

Eltern und Lehrer sehen die Kinder und Jugendlichen häufig von verschiedenen Seiten, daher ist es umso wichtiger, Probleme und Fragen offen zu besprechen, aufeinander zuzugehen und die unterschiedlichen Wahrnehmungen darzulegen. Die aktive Beteiligung von Eltern in den Phasen der schulischen Entwicklung unserer Kinder ist wichtig für eine funktionierende Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Schule.

Insofern rufe ich Sie auf: „Machen Sie mit!“

 

Herzliche Grüße

 

Ihr Bernd Brüggemann

Vorsitzender des Schulelternrates