Italienisch

Ciao e buongiorno!



Pizza con prosciutto e funghi, pasta, un cappuccino, un latte macchiato – so viel Italienisch versteht eigentlich jeder, weil viele von uns gern italienisch essen. Ihr könnt aber noch viel mehr verstehen, denn Französisch und Italienisch sind beides romanische Sprachen, das heißt, sie haben viele Gemeinsamkeiten. Und ihre gemeinsame „Mutter” ist Latein!! Außerdem gibt es im Englischen viele Wörter lateinischen Ursprungs. Testet Euch doch mal selbst, wie viele der folgenden italienischen Wörter Ihr schon versteht: un monumento, importante, onesto, timido, amico, teatro, ospedale, …

Und – Lust bekommen, Italienisch zu lernen?? Seit dem Schuljahr 2003/04 kann man das nämlich am Mariengymnasium als dritte Fremdsprache ab der 10. Klasse (Einführungsphase). Mittlerweile gibt es drei Italienischlehrerinnen bei uns an der Schule. Das sind Frau Peilstöcker, Frau Marter und Frau Böhne.

Bevor Ihr Euch für / gegen Italienisch entscheidet, hier noch einige Hinweise und Tipps: In der 9. Klasse müsst Ihr Euch entscheiden, ob Ihr Italienisch lernen möchtet. Wählt Ihr Italienisch, bedeutet das im ersten Lernjahr (Einführungsphase) 4 Stunden Unterricht pro Woche zusätzlich. Das ist aber auch gut so, denn nur dadurch könnt Ihr erkennen, ob Italienisch eine wirkliche Alternative für Euch ist. Bei Gefallen, könnt Ihr dann ab der Qualifikationsphase Italienisch auch als 2. Fremdsprache fortführen und dafür Französisch oder Latein aufgeben. Wer möchte, kann natürlich auch all seine Fremdsprachen beibehalten und darauf seinen Schwerpunkt legen. Auch eine Abiturprüfung in Italienisch ist möglich! In den letzten Jahren haben wir sowohl schriftliche als auch mündliche Prüfungen erfolgreich durchgeführt.

Nichtsdestotrotz solltet Ihr beachten, dass Italienisch eine Sprache wie jede andere auch ist – das heißt, man muss Vokabeln und Grammatik lernen!!! Und weil Ihr durch Englisch und Französisch / Latein schon wisst, wie man eine Sprache erlernt und, wie oben gesehen, ja auch schon viel versteht, geht es in Italienisch ziemlich schnell voran. Für die, die immer fleißig mitlernen, ist das auch kein Problem und macht sogar Spaß, denn Ihr könnt sehr schnell Vieles auf Italienisch ausdrücken. Wer aber während der Einführungsphase feststellt, dass Italienisch doch nichts für ihn oder sie ist, kann es auch wieder abwählen. Italienisch ist eine wunderschöne Sprache und Ihr erfahrt im Kurs viel Interessantes und Spannendes über Italien – z.B. welche Sehenswürdigkeiten es in Städten wie Venedig und Rom gibt und wie ihr euch in diesen Städten zurechtfinden könnt, wie ein typisch italienischer Tag aussieht, wie man italienische Gerichte kocht und bestellt, was die ganzen italienischen Gesten beim Sprechen bedeuten… In der Oberstufe werden verschiedene spezifisch italienische Themen behandelt, z.B. ausgewählte Regionen Italiens oder auch geschichtliche / politische / kulturelle Phänomene der italienischen Gesellschaft, wie z.B. die Mafia.

Seit mehreren Jahren führen wir auch einen Schüleraustausch mit italienischen Partnerschulen durch. Seit diesem Schuljahr haben wir einen neuen und besonders spannenden Schüleraustausch mit dem ITEE Leonardo da Vinci in Milazzo/Sizilien.

Solltet Ihr noch Fragen haben, wendet Euch einfach an eine der Italienischlehrerinnen. Außerdem erhaltet ihr im Oberstufensekretariat oder bei Herrn Neubauer einen Flyer mit vielen relevanten Informationen zum Fach Italienisch, die euch bei der Entscheidung, ob ihr Italienisch belegen wollt, helfen können. Unter den folgenden Links findet Ihr zusätzliche Informationen zum Fach Italienisch am Mariengymnasium:

Vi aiutiamo volentieri. Ciao e a presto!