Europaschule

Am 14. Juli 2014 wurde das Mariengymnasium Jever zusammen mit anderen niedersächsischen Schulen im Rahmen einer Feierstunde in Lüneburg durch Vertreter des Kultusministeriums als Europaschule ausgezeichnet.

„Europaschulen in Niedersachsen vermitteln ihren Schülerinnen und Schülern ein umfassendes Wissen über Europa und tragen zum Verständnis für die europäische Kultur und Vielfalt bei. Sie bieten ihren Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten, Europakompetenzen zu entwickeln und bereiten damit umfassend auf das Leben und Arbeiten im vereinten Europa vor (SVBI 7/2013, S. 256).“

Es wurden u.a. unser Engagement in der Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen, die dadurch entstandenen europäischen Projekte, unser vielfältiges Fremdsprachenangebot sowie der bilinguale Sachfachunterricht hervorgehoben. Das Mariengymnasium Jever hatte aber auch als Ort für lebenslanges Lernen, beispielsweise durch die abwechslungsreichen Projekte der Bibliothek für die allgemeine und Schulöffentlichkeit, das Kultusministerium überzeugt.

Mit dieser Auszeichnung sind zwar keine finanziellen Unterstützungen verbunden, doch ist es eine Bestätigung für die in den letzten Jahren durch Lehrerinnen und Lehrer, aber auch durch Schülerinnen und Schülern und Eltern geleistete Arbeit und motiviert uns, unsere Schule mit dem europäischen Gedanken noch stärker zu verknüpfen.

Die einzelnen Fachgruppen haben jetzt begonnen, das Thema „Europa“ in ihren Fachcurricula zu verankern, siehe Menüunterpunkt "Europacurricula".