22.01.2023 | Verabschiedung von Kerstin Land Autor: MG

Am Donnerstag wurde unsere langjährige pädagogische Mitarbeiterin Kerstin Land nach über 15 Jahren am Mariengymnasium verabschiedet.
"Mit dem Herzen sehen", das war stets ihr Motto, welches sie in der Begegnung mit Menschen geleitet hat. Eines ihrer Ziele in den ganzen Jahren war es, das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Schulsozialarbeit am Mariengymnasium zu schärfen. Für sie gehörte es zum Schulalltag, Heranwachsende in ihrer Entwicklung zu begleiten, ihnen zuzuhören, sie zu unterstützen und in ihrer Persönlichkeit zu stärken. Es war ihr wichtig, Vorbild zu sein, Orientierung zu geben und Werte vorzuleben. Weiterhin setzte sie sich stets für ein gutes Schulklima und für ein achtsames Miteinander ein sowie für den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl in Klassen. Dabei standen die Jugendlichen immer im Mittelpunkt ihres Handelns und sie war für sie da.
Mit viel ehrenamtlichem Engagement und mit Unterstützung ihres Mannes baute sie die erste Schülerstube am MG auf, beschaffte Kickertische, Tischtennisplatten, Schachfiguren, Sitzmöbel und pflanzte Blumen auf dem Schulhof.

In Erinnerung bleiben werden ihr die Fahrten nach Schillig, Asel, Bad Beversen, Papenburg, uvm., doch vor allem die zum Blockhaus Ahlhorn. Unvergessen für Frau Land werden darüber hinaus zehn GaLa-Ganztagsgruppen mit 300 Geburtstagskuchen, Völkerball und Teamtraining in der Gymnastikhalle, tägliche Beratungsgespräche und schwierige Situationen, Streitschlichtungen, Elternabende, Fortbildungen, schöne Feste, Theaterbesuche, die Zeit im Schulvorstand, der Bau- und Mensaausschuss, Dienstbesprechungen und Gesamtkonferenzen, ihre Besuche als DDR Zeitzeugin, das Singen im Lehrerchor, die Mitwirkung bei Klassenkonferenzen, die Leitung der Notbetreuung im Lockdown sein und so vieles mehr.

Zum Ende des Schuljahres erfolgt die feierliche Verabschiedung vom Kollegium.

Frau Land wird uns in Erinnerung bleiben und sie wird uns sehr fehlen. Wir wünschen alles Gute auf dem weiteren Lebensweg.



Britta Wellhausen hat mit Beginn des Jahres die Nachfolge als pädagogische Mitarbeiterin am Mariengymnasium angetreten. Sie war bis vor ein paar Jahren schon einmal am Mariengymnasium tätig und ist darüber hinaus auch aus dem Förderverein bekannt. In dieser Woche wird sie sich allen unseren Klassen vorstellen. Wir wünschen Britta Wellhausen einen guten Start und freuen uns sehr, dass sie sich für uns entschieden hat.