Bundesjugendspiele für die Jahrgänge 5 und 6

Am vergangenen Mittwoch war der Sportplatz an der Jahnstraße voll in der Hand der Fünft- und Sechstklässler des Mariengymnasiums: Es standen die alljährlichen Bundesjugendspiele an.

Die Bundesjugendspiele waren diesmal mit veränderten Disziplinen. Es gab eine Hindernis-Slalom-Sprint für die jüngeren TeilnehmerInnen und einen 60-Metersprint für die Älteren, einen Zonenweitsprung, Schlagballweitwurf und einen 30-minütigen Ausdauerlauf. Letzterer animierte zu frenetischem Anfeuern, sodass etliche Kinder die halbe Stunde ohne Pause durchliefen! Ein tolles Ergebnis!
Mit Hilfe des AE-Kurses Sport, einiger Schüler des aktuellen Fitness-Kurses, der Sanitäts-AG und einigen SchülerInnen der Q1, die sich neben dem FSV Jever um das leibliche Wohl kümmerten, waren die diesjährigen Bundesjugendspiele eine sehr gelungene Sportveranstaltung!  Unser großer Dank geht an alle Helfer!
Die ersten drei Plätze beiden Mädchen der 6.Klassen gingen an Ina Behrens, Rebecca Schultze und Laura Bünting und  bei den Jungen verwies Tom Bränder Jasper Arians und Luis Peluso auf die Plätze zwei und drei.
Im 5. Jahrgang gingen die ersten Plätze bei den Mädchen an Kathrin Bertram, Ida Künken und Josefine Langenstein und bei den Jungen an Clinton Strenge, Jakob Weigert und Mika Brendel.

BJS 2024
von links: Laura Bünting, Ina Behrens und Rebecca Schultze Bild: Mariengymnasium
BJS 2024
von links: Kathrin Bertram, Ida Künken und Josefine Langenstein Bild: Mariengymnasium
BJS 2024
von links: Jakob Weigert, Clinton Strenge und Mika Brendel Bild: Mariengymnasium
BJS 2024
von links: Luis Peluso, Tom Bränder und Jasper Arians Bild: Mariengymnasium